Diagnose

Eine Heilung der Neurodermitis ist derzeit noch nicht möglich, allerdings gibt es Behandlungsmethoden und Möglichkeiten zur Selbsthilfe, mit denen die Symptome der Erkrankung wirksam gelindert werden können.

Wie stellt mein Arzt fest, ob ich Neurodermitis habe?

Die Diagnose einer Neurodermitis erfolgt in der Regel durch einen Hautarzt anhand der sorgfältig dokumentierten Krankheitsgeschichte (Anamnese) inklusive Feststellung einer eventuellen familiären Vorbelastung und einer gründlichen körperlichen Untersuchung.

Um eine Neurodermitis zu diagnostizieren orientiert sich der Arzt an verschiedenen Kriterien (Haupt- und Nebenkriterien), zu denen zum Beispiel Hauterscheinungen und bestimmte Blutwerte zählen. Je mehr dieser Kriterien erfüllt sind, umso wahrscheinlicher ist es, dass es sich um eine Neurodermitis handelt.

Typische betroffene Körperregionen sind v.a. die großen Gelenkbeugen sowie Gesicht, Nacken, Hände und Fußrücken

Nützliche Services für Sie:

<strong>Therapie</strong>

Therapie

Lesen Sie, wie die Symptome der Neurodermitis durch eine Kombination verschiedener Maßnahmen gut in den Griff zu bekommen sind.

Jetzt informieren
<strong>Neurodermitis</strong> bei Kindern

Neurodermitis bei Kindern

Diese 10 Tipps für Eltern, deren Kinder an Neurodermitis leiden, sollen helfen, die schubfreien Phasen zu verlängern.

Jetzt informieren